Frühlingstreffen: Der Währungsfonds resigniert im Kampf gegen Protektionismus

              
Trotz verbesserten Aussichten für das Weltwirtschaftswachstum war die Stimmung an der Frühjahrstagung von IMF und Weltbank gedrückt. Die vielen politischen Risiken schlagen auf die Gemüter.

5 takeaways from the World Bank Spring Meetings

After months of negotiations — including with a skeptical Trump administration — Kim was able to announce a $13 billion capital increase that will allow the bank to lend more money and finance more projects. The capital increase deal dominated this year’s Spring Meetings, and it came with a package of financial and policy reforms that will continue to fuel discussions about the bank’s evolving role. The meetings also showcased efforts to drive investment in health and education, and to harness technological disruption for economic benefits in developing countries.

-> 5 key lessons learnt.

Die Schweiz an der Frühjahrstagung 2018 von IWF und Weltbank in Washington

Bundesrat Ueli Maurer als Schweizer Delegationsleiter, Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann und Thomas Jordan, Präsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank, nehmen vom 20. bis 22. April 2018 an der gemeinsamen Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbankgruppe in Washington teil.

-> Erfahre mehr

Eidgenössische Finanzkontrolle: Governanceprüfung nach dem Transfer der zentralen Dienste

Im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) wurden in den letzten zehn Jahren tiefgreifende Reformen durchgeführt. Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat insbesondere die Etablierung der Direktion für Ressourcen (DR) als Dienstleistungszentrum des Departements geprüft. Im Vordergrund stand dabei der Transfer der
zentralen Dienste der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in die DR und ins Generalsekretariat (GS).

-> lade hier das PDF herunter

The IDB Group and the EIB pledge to expand partnership and explore blended finance

The Inter-American Development Bank (IDB), its private sector entity IDB Invest, and the European Investment Bank (EIB) have formally expanded their partnership through a new Memorandum of Understanding (MOU), which was signed in Washington DC by IDB President Luis Alberto Moreno and EIB President Werner Hoyer.

> keep on reading

Financial inclusion is improving around the world—but women are still missing out

The good news is that mobile phones and the internet are bringing millions of people into the formal financial system, meaning they have bank accounts or a mobile money provider for the first time. This is important because financial inclusion is crucial in helping people save money for an emergency, get loans to start businesses, and escape poverty. The bad news, however, is that the financial-inclusion gap between men and women in developing economies hasn’t improved in the past six years.

-> get to know more.

ASO Jahresbericht

Unsere weltweite Gemeinschaft
Kürzlich wollte ein in Panama lebender Schweizer Mitglied der ASO werden.Wir mussten ihm leider absagen. Die ASO ist eine Stiftung und hat deshalb im Gegensatz zu Vereinen keine Mitglieder. Aber für den Mann in Panama und für alle, die Mitglied der ASO werden möchten, gibt es Trost:
650 auf der ganzen Welt verteilte Schweizervereine freuen sich über neue Mitglieder. Wer eine solche Mitgliedschaft scheut oder fern von einem Schweizerverein lebt, kann sich auch virtuellen Gruppen und Communities, z. B. der SwissCommunity (www.swisscommunity.org) anschliessen.

– > Lies den Bericht hier

Rückgang der öffentlichen Entwicklungshilfe der Schweiz 2017

Bern, 10.04.2018 – Mit einem Anteil der öffentlichen Entwicklungshilfe (APD) von 0,46% am Bruttonationaleinkommen (BNE) befindet sich die Schweiz 2017 im ersten Drittel der Geberländer der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Sie verbleibt somit auf dem 8. Platz der 29 Mitgliedstaaten des OECD-Entwicklungshilfeausschusses (DAC), der gestern seine Rangliste veröffentlicht hat. Der Anteil der Kosten für Asylsuchende während ihres ersten Aufenthaltsjahrs in der Schweiz, welcher der APD angerechnet werden kann, ging 2017 im Vergleich zum Vorjahr stark zurück. Das Verhältnis APD/BNE ohne Asylkosten nahm aufgrund der vom Parlament beschlossenen Sparmassnahmen auch ab.

-> Erahre hier mehr

Nexus thinking in humanitarian policy: How does everything fit together on the ground?

Keynote Address by Dr Hugo Slim to the World Food Programme (WFP) Annual Partnership Consultations. Session on „The Triple Nexus of Humanitarian Action, Development and Peace: What is the Challenge for Humanitarian Principles, Operations and Partnerships?“.

Employer Branding und Personalmarketing: KMU vor Herausforderungen

Der vielbeschworene demografische Wandel ist in vollem Gange und wirkt sich zwar erst schleichend, dafür aber umso unaufhaltsamer auf die Rekrutierung von geeignetem Personal aus. Nach Berechnungen der FHS St. Gallen wird die Zahl der Pensionierungen und diejenige der nachfolgenden Erwerbstätigen in den kommenden Jahren zunehmend auseinanderklaffen. Stabile wirtschaftliche Bedingungen und eine neutrale Zuwanderung vorausgesetzt, wird sich der Gap in den kommenden Jahren kontinuierlich vergrössern.

-> Lies hier mehr